Programm im Detail

12:50 – 13:00  Eröffnung

13:00 – 14:30  Vorträge

Prof. Christoph Görg (BOKU, Institutsvorstand Soziale Ökologie) – “Werte der Vielfalt – die Bedeutung der Biodiversität für die Gesellschaft
DI Gabriele Obermayr (BMNT, Leitung von vielfaltleben) – “Biodiversitäts-Strategie 2020+ und ihre Umsetzung”
Dr. Stefan Schindler
(UBA, Biologische Vielfalt & Naturschutz) – “Biodiversität in Österreich: Trends und Monitoring”
Dr. Nikolaus Szucsich (NHM Wien, Projektleitung ABOL) – “Biodiversitätsforschung im digitalen Zeitalter”
Prof. Johannes Gepp (Österr. Naturschutzbund, Vize-Präsident) – “100 Jahre Naturschutzbund – 100 Jahre Biodiversitätsschutz”

14:30 – 15:30  Pause / Biodiversitäts-Ausstellung

15:30 – 17:00  Podiumsdiskussion “Biodiversität-Nachhaltigkeit-Zukunft”

Zentrale Fragen zu Themen rund um Österreichs Biodiversität werden behandelt, wie zum Beispiel “Wie steht es um die österreichische Biodiversität?”, “Können wir die Verarmung der Biodiversität aufhalten? Hilft dabei eine nachhaltige Lebensweise?”, “Welche Rolle spielt die biologische Vielfalt beim Schaffen von Ökosystemleistungen?” und “Welchen Beitrag kann und soll die Wissenschaft und Politik leisten?”.

Moderiert von Mag. Doris Bauer (Kommission für Entwicklungsforschung – KEF) diskutieren mit Ihnen

Mag. Bernhard Föger, AGES, Leitung des Instituts für nachhaltige Pflanzenproduktion
Prof. Christoph Görg, BOKU, Institutsvorstand Soziale Ökologie
DI Gabriele Obermayr, BMNT, Leitung von vielfaltleben
Mag. Stephan Pöchtrager, Prüf Nach!

17:00 – 17:30  Pause / Biodiversitäts-Ausstellung

17:30 – 19:00  Filmvorstellung „Goldene Gene – oder wie speichert man alles Lebendige in einer unermesslichen Welt”

Halb Naturfilm, halb politische Dokumentation, macht Goldene Gene deutlich, wie die Erforschung der Biodiversität unsere Gesellschaft aber auch unser Bild vom Menschen herausfordert. Weitere Informationen zum Film finden Sie unter https://www.film.at/goldene-gene.

Kinderprogramm

Beim “Kunterbunten Apfel-Spaß” von Open Science können sich Kinder im Alter von 7 bis 11 Jahren spielerisch, wissenschaftlich und kreativ mit dem Thema Biodiversität auseinandersetzen. Bei vier betreuten Hands-On Stationen gibt es unterhaltsame Wissensvermittlung; der Österreichische Kulturapfel steht dabei im Mittelpunkt.

12:45 – 14:30 Block 1
15:30 – 17:00 Block 2

Max. 20 Personen, je 5 Kinder pro Gruppe
Dauer: rund 90 Minuten (20 Minuten pro Station)
Achtung: gleiches Programm im Block 1 und Block 2.

Station 1: DNA-Isolation aus Obst und Gemüse
Obst und Gemüse ist vielfältig und bunt – alleine bei Äpfeln gibt es eine große Anzahl verschiedener Sorten. Ob ein Apfel rot ist oder gelb wird in seiner DNA festgelegt, so wie auch die Farben und Formen von anderem Obst und Gemüse. Bei dieser Station kannst Du selbst experimentieren und die DNA von Früchten isolieren.

Station 2: Farben, Formen und Geschmack
Welche unterschiedlichen Apfelsorten kennst Du? Wie schmecken diese, eher süß oder säuerlich? Gemeinsam machen wir uns auf eine kleine Geschmacksreise und sehen uns auch die verschiedenen Farben und Formen bei Äpfeln im Detail an.

Station 3: Apfelspiel
Bist Du schon ein Apfel-Experte oder eine Apfel-Expertin? Kennst Du die wichtigsten Apfelsorten aus Österreich? Bei einem Spiel kannst Du Dein Wissen testen.

Station 4: Äpfel kunterbunt – bedruck dir deine Stofftasche
Bei dieser Station heißt es Ärmel hochkrempeln, es wird bunt und kreativ! Hier kannst Du Dir Deine eigene Stofftasche bedrucken, und dafür verwendest Du verschiedene Apfelsorten. Die bunte Tasche kannst Du mit nach Hause nehmen.

Um Anmeldung für das Kinderprogramm bis 17.05.2018 wird gebeten, per Email an: office@openscience.or.at

 

Während der gesamten Veranstaltung ist der Eintritt frei!